Weitere Untersuchungen

In Paragraph 70 des 5. Teil des Sozialgesetzbuches schreibt der Gesetzgeber vor: „Die Versorgung der Versicherten muss ausreichend und zweckmäßig sein, sie darf das Maß des Notwendigen nicht überschreiten und muss wirtschaftlicherbracht werden.“

 

Aus dieser gesetzlichen Grundlage ergibt sich, dass abgesehen von Sonderfällen, kassenversicherte Patientinnen lediglich Anspruch auf die o.g. Leistungen haben. Dies gilt nicht für privat versicherte Patientinnen.

Darüber hinaus können jedoch weitere Untersuchungen und Maßnahmen sinnvoll sein, die wir Ihnen nachfolgend erläutern. Die Kosten hierfür müssen jedoch von Ihnen persönlich getragen werden. Die Rechnungen werden nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ 1996) erstellt.