Mammographiescreening

Außerdem gibt es seit 2006 endlich die Umsetzung des Anspruchs auf ein Mammografiescreening zwischen dem 50. und dem vollendeten 70. Lebensjahr. Das bedeutet: Auch Frauen, die einen unauffälligen Tastbefund der Brust bei der jährlichen Früherkennungsuntersuchung haben und die auch sonst keine Risiken (zum Beispiel durch Erkrankung weiterer Frauen in der Familie) haben, können im Abstand von 24 Monaten eine kostenlose Mammografie (Röntgenuntersuchung der Brust) durchführen lassen.

Einschränkend sei allerdings erwähnt, dass dies nur in den dafür vorgesehenen „Screeningeinheiten“ und nicht in einer Radiologiepraxis der Wahl möglich ist.   Bitte sprechen sie mit uns darüber.